Unsere Zucht    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Wir haben eine kleine, gepflegte Grosspudelzucht und legen grossen Wert auf eine sorgfältige Auswahl von gesunden und wesensstarken Elterntieren, eine anregende und stärkende Welpenzeit und eine gut begleitete Platzierung der Welpen.

Wenn ein Welpe an seinen neuen Lebensplatz zieht, dann ist das ein grosses Unterfangen für den kleinen Hund und soll sorgfältig vorbereitet und begleitet werden. Da braucht es gegenseitiges Vertrauen zwischen Welpenkäufern und der Züchterin. Wir freuen uns, wennn Sie uns besuchen, wir uns kennen lernen und Sie sich mit unserer Philospohie auseinander setzen und unsere erwachsenen Pudel kennen lernen. Welpen sind immer süss. Die erwachsenen Hunde müssen Ihnen gefallen, denn der Welpe wird älter, und hier sehen Sie, was Sie später für einen Pudel haben können.

Weil uns eine artgerechte Aufzucht sehr wichtig ist, haben wir uns selber hohe Massstäbe gesetzt.Wir fördern die Welpen vom ersten Tag an, dokumentieren ihren Charakter und die individuellen Entwicklungen und Neigungen. Wir bieten den Welpenkäufern sehr vieles, erwarten aber auch, dass Sie sich in dieser Welpenzeit engagieren, den Welpen besuchen, mitmachen bei den Trainings und uns wenn möglich ins Welpenschwimmen begleiten.

Alle Kontrollbescheide (obligatorische Wurfkontrollen durch den Rasseclub) und alle andern wichtigen Berichte (Wesenstests, Gesundheitstests etc.) können bei einem Besuch eingesehen werden.

Die silbernen Grosspudel zeichnen sich durch eine grosse Nervenstärke aus, sind ein bisschen die "Kopfpudel" (Denker) unter den Pudeln und somit manchmal etwas verhaltener als die andern Farben.Silberpudel haben ein gutes Nervenkostüm und arbeiten gerne, sei es als Blinden- oder Katastrophenhund, in der Jagd (Wasservögel), im Hundesport oder z. B. beim Mantraling.

Hier müssen wir noch auf etwas hinweisen. Leider interessieren sich die wengisten Richter für die Silberfarbe und haben oft nur wenig Ahnung vom Aufsilberungsprozess und von der Farbgenetik noch weniger. Wenn wir unseren Silberlinge ausstellen, dann kriegen wir immer wieder einen Dämpfer, weil die Richter die ganz normale Übergangsfarbe abstrafen. Besonders die Hündinnen, welche ja aufgrund ihres jeweiligen Hormonstatus immer wieder die Farbe wechseln und auch nach jedem Wurf wieder dunkel werden und neu aufsilbern müssen, bekommen meist nicht die Werte, die sie eigentlich verdient hätten. Deshalb weisen wir darauf hin, wenn jemand an Ausstellungen sehr erfolgreich sein will, nehme er/sie besser einen schwarzen oder weissen Pudel.