Rasse-Standards
PUDEL - FCI Standard Nr. 172 / 14.04.1999 Ursprungsland Frankreich

Erscheinungsbild
Harmonisch, von mittleren Proportionen, mit charakteristischem gelocktem oder geschnürtem Haarkleid. Er erweckt den Eindruck eines intelligenten, stets wachsamen, munteren, sowie harmonisch gebauten Hundes, der sehr elegant und stolz ist.

Wesensart
Der Pudel zeichnet sich durch seine Treue, Gelehrigkeit und Ausbildungsfähigkeit aus, was ihn zum besonders angenehmen Gesellschafter macht.

Kopf und Schädel
Vornehm, gradlinig, in Proportion zum Körper. Seine Länge soll etwas mehr als zwei Fünftel der Widerristhöhe ausmachen. Er darf weder schwer noch massiv wirken, aber auch nicht übertrieben fein sein. Breit zwischen den Augen, zum stark ausgeprägten Hinterhauptbein abnehmend.
Stirnfurche

Nasenschwamm
Betont und gut entwickelt, im Profil gesehen senkrecht, Nasenlöcher gut geöffnet. Bei schwarzen, weißen und silbernen Hunden ist die Nase schwarz.

u.s.w. Hier können Sie das pdf mit den vollständigen Rassestandards herunter laden.